Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Volleyballerinnen, liebe Volleyballer,

sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

ich freue mich sehr, Sie zur Westdeutschen Volleyballmeisterschaft der weiblichen U13 in der Alfred-Berg-Sporthalle begrüßen zu dürfen. Auch im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Schwerte überbringe ich herzliche Grüße.

Für die Ausrichtung der Meisterschaften in unserer Stadt Schwerte möchte ich allen Mitwirkenden ganz herzlich danken. Ein solches Mannschaftsturnier zeigt einmal mehr, dass unsere Stadt nicht ohne Grund als „Stadt des Sports“ bezeichnet wird. Besonders für seinen Volleyballsport ist unsere Hansestadt an der Ruhr seit Jahrzehnten bekannt.

Meinen Dank möchte ich an dieser Stelle auch dem VolleyballVerein Schwerte aussprechen, der nicht nur zum wiederholten Male das Turnier in die Stadt geholt hat, sondern auch gemeinsam mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die Ausrichtung der Veranstaltung verantwortlich ist. Ein solches Ereignis auf die Beine zu stellen, erfordert viel Engagement und Flexibilität. Dabei darf auch nicht der zeitliche Aufwand vergessen werden, den die Helferinnen und Helfer in die Organisation und vieles mehr investiert haben.

Ich wünsche allen teilnehmenden Mannschaften eine tolle Meisterschaft, einen guten Verlauf der Spiele und natürlich viel Erfolg und persönliche Bestleistung. Möge die bessere Mannschaft gewinnen!

Den Zuschauern und Besuchern wünsche ich ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende in der Schwerter Alfred-Berg-Sporthalle.

Schwerte, im April 2017

 

Heinrich Böckelühr
Bürgermeister