WDM-Wochenende mit spannenden und tollen Spielen

Die WDM der weiblichen U13 ist reibungslos über die Bühne gegangen. Alle Spielerinnen haben tolle Leistungen gezeigt und so gab es viele sehenswerte Spiele auf, wie der Landestrainer bei der Siegerehrung betonte, hervorragendem U13-Niveau.

Hier findet Ihr noch einmal sämtliche Ergebnisse und Platzierungen in der Übersicht.

Der Countdown zur WDM läuft

Am kommenden Wochenende ist es soweit: die besten zwölf Mannschaften der weiblichen U13 sind in der Schwerter Alfred-Berg-Sporthalle zu Gast, um den diesjährigen Westdeutschen Meister dieser Alterklasse zu ermitteln. Dazu wird der VV Schwerte vier Spielfelder in der Halle aufbauen, um die 30 angesetzten Spiele auszutragen.

Los geht es am Samstagmorgen um 10 Uhr mit der feierlichen Eröffnung, bevor dann um 11 Uhr die Vorrunde angepfiffen wird und zunächst in vier Dreiergruppen gespielt wird. Die Schwerterinnen treten dabei in Gruppe D an und bekommen es mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen und dem VoR Paderborn zu tun. Gegen den Bundesliganachwuchs gab es in dieser Saison bereits ein Duell in der Qualifikation, das die Schwerterinnen in drei Sätzen knapp verloren haben. So kennen die VVS-Mädchen ihren ersten Gegner, gegen den sie direkt um 11 Uhr in der ersten Spielrunde antreten müssen und konnten sich im Training gezielt auf die Spielweise des Gegners vorbereiten, um Revanche für die Niederlage zu nehmen. In der zweiten Spielrunde können die Schwerterinnen dann den zweiten Gegner aus Paderborn zunächst beobachten, bevor sie dann in der dritten Runde gegen eben diesen antreten werden. Das Team aus der Bischofsstadt ist den VVS-Mädchen unbekannt, wird aber sicherlich eine anspruchsvolle Aufgabe darstellen, da der VoR Paderborn für seine sehr gute Jugendarbeit bekannt ist und im vergangenen Jahr den zehnten Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft als U12 belegt hat. Die Schwerterinnen hoffen jedoch, auch in diesem Spiel ein gutes Wörtchen mitreden zu können, um den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen.

Die anderen drei Vorrundengruppen werden parallel auf den anderen drei Feldern ebenfalls je zwei Viertelfinalisten ausspielen. So treten in Gruppe A der PTSV Aachen, Westdeutscher Meister dieses Jahrgangs aus dem Vorjahr, der TV Eintracht Vogelsang, Elfter der WDM des Vorjahres, und der TB Höntrop, Siebter der WDM des Vorjahres, an. In Gruppe B messen sich der RC Borken-Hoxfeld, Vizemeister des Vorjahres, die DJK Eintracht Datteln, Vierter der WDM des Vorjahres, und der 1. VC Minden, Neunter der WDM des Vorjahres. In Gruppe C kämpfen der ASV Senden, Fünfter der WDM des Vorjahres, der SV Blau-Weiß Aasee, Dritter der WDM des Vorjahres, und der SV Blau-Weiß Sande um die zwei Plätze im Viertelfinale.

Nach den drei Runden mit Vorrundenspielen finden dann am Samstagnachmittag zunächst noch zwei Platzierungsspiele für die Gruppendritten statt, bevor zum Abschluss des ersten Turniertages dann gegen 17 Uhr die vier Viertelfinalspiele ausgetragen werden.

Am Sonntagmorgen geht es dann um 10 Uhr mit den Spielen weiter. Los geht es dann mit je zwei Platzierungsspielen um die Plätze 9-12 und um die Plätze 5-8, bevor dann direkt im Anschluss die beiden Halbfinalspiele ausgetragen werden, zu denen es parallel die letzten Spiele um die Plätze 9-12 gibt. Bevor dann gegen 14:30 Uhr das Endspiel auf dem Center Court angepfiffen wird, werden noch die Plätze 3-8 ausgespielt.

Dadurch dass fast das komplette Teilnehmerfeld der Westdeutschen Meisterschaft des Vorjahres wieder qualifiziert ist, mit dem SV Blau-Weiß Sande und dem TSV Bayer 04 Leverkusen sind nur zwei Neulinge dabei, zählen sicherlich die Mannschaften zum Favoritenkreis, die auch im Vorjahr weit vorne gelandet sind. Doch auch die übrigen Teams werden im Training fleißig gearbeitet haben und sich so weiter entwickelt haben, um ebenfalls im Titelrennen mitzumischen. 

Live-Ticker

Wie bereits auch zur DM der wU16 im vergangenen Jahr, gibt es wieder einen Live-Ticker mit den aktuellen Ergebnissen, die nach jedem Ballpunkt aktualisiert werden. Unser Live-Ticker erfreut sich wachsender Beliebtheit, so wurde dieser auch zur WDM der wU16 in Dormagen und nicht zuletzt auch bei der wU20 beim TV Hörde eingesetzt.
Damit haben auch alle Daheimgebliebenen die Spannung, jedes Spiel verfolgen zu können, viel Spaß dabei!

WDM-Teilnehmer stehen fest

Der VV Schwerte richtet in diesem Jahr die Westdeutsche Meisterschaft der weiblichen U13 aus und wird am 29. und 30. April die zwölf besten Teams dieser Altersklasse in der Alfred-Berg-Sporthalle begrüßen.

39 Vereine mit U13-Mädchenmannschaften sind in dieser Saison in der Oberliga gestartet, um ein Ticket für die WDM zu erspielen. Seit dem letzten Sonntag stehen nun die zwölf Teilnehmer fest, so haben sich folgende Mannschaften über sechs Oberligaspieltage und zwei Qualifikationsrunden für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert:

Aus dem Bezirk Rheinland: PTSV Aachen, TSV Bayer 04 Leverkusen

Aus dem Bezirk Westfalen-Nord: ASV Senden, DJK Eintracht Datteln, RC Borken-Hoxfeld, SV BW Aasee

Aus dem Bezirk Westfalen-Ost: 1. VC Minden, SV BW Sande, VoR Paderborn

Aus dem Bezirk Westfalen-Süd: TB Höntrop, TV Eintracht Vogelsang, VV Schwerte


Allen qualifizierten Teams einen herzlichen Glückwunsch.